Druckguß verchromen

Wir spezialisieren uns auf verchromen und restaurieren von Druckguß und Aluminium.

Was ist Zamak

Zamak (auch: Druckguß oder Potmetall) ist eine Handelsmarke für eine Gruppe Legierungen mit Zink als Hauptkomponente. Die Legierungen haben ein relativ niedrigen Schmelzpunkt und können einfach gegossen werden. Die Hauptbestandteile sind Zink und Aluminium, mit einem kleinen Anteil MAgnesium und Kupfer. Der Name leitet sich von den Anfangsbuchstaben der deutschen Namen für die Metallen ab, woraus das Material zusammengestellt worden ist: Zink, Aluminium, Magnesium und Kupfer. Diese Art Legierungen wurde zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelt. 

Wozu wird Zamak gebraucht

Zamak wird in der Automobilindustrie angewendet für Türklinken, Markenzeichen und Zierleisten, die meistens verchromt werden. Zamak wird auch benutzt als Gewichte zum Auswuchten von Rädern, vor allem in der Europäischen Gemeinschaft, wo das für diese Anwendung gangbare Blei nicht mehr eingesetzt werden darf. Das verwendete Zamak und Aluminium wird zuerst mit eine Kupferschicht versehen. Diese Schicht wird in einem cyanidischem Kupferbad aufgetragen. Cyanidische Kupferbäder kennt noch immer eine Anwendung von schwierig zu behandelnden Basismaterialen (sowie Zamak). Es wird hier als eine Art Haftschicht benutzt und sorgt dafür, dass weitere Behandlungen das Basismaterial nicht angreifen und das es genügend Haftung der verschiedenen Schichten gibt (meistens Nickel und Chrom). Cyanidisches Kupfer hat eine ausgezeichnete Spreizung, gibt aber keinen Glanz und sicher keine Füllung. Leider hat Zamak Luftblasen als Nachteil. Die Luftblasen können während der Schleiftätigkeit sichtbar werden und sogar nach dem Verchromen noch sichtbar sein. Diese Eigenschaft des Materials können wird nicht verhindern.

Die Reihenfolge der Behandlungen ist wie folgt:

Wir können Zamakunterteilen bis zu eine Länge von 1,2 m verchromen.

Zurück zur Übersicht

Voor meer informatie

klicken Sie hier
Website powered by Ondernemerswebsites.nl.